Neuer Tourismus-Coup für Hamburg: Rotary-Weltkongress kommt 2019 in die Hansestadt - Über 22.000 Gäste aus aller Welt

Der Hamburg-Tourismus boomt: Mit dem Zuschlag des Rotary-Weltkongresses 2019 gelang nun ein neuer Coup. Vom 1. bis 5. Juni 2019 werden über 22.000 Rotarier aus aller Welt in der Hansestadt erwartet. Dies wird die internationale Reputation erneut steigern. Erst Mitte 2013 fand der Lions-Weltkongress in Hamburg statt; die Hotels waren ausgebucht und insgesamt haben die Gäste aus allen Teilen der Welt rund 40 Millionen Euro in der Elbmetropole aus.


Mit der Rotary International Convention (RIC) ist die jährliche weltweit rotierende Veranstaltung von Rotary International in Hamburg zu Gast. Für rund 22.000 Rotarier wird sie als Netzwerkplattform fungieren, um Freunde aus aller Welt zu treffen und neue internationale Freundschaften zu schließen. Besucher der Veranstaltung sind Rotarier und Gäste aus durchschnittlich 180 verschiedenen Ländern und geografischen Regionen. Übergeordnetes Ziel der RIC ist es, dass sich auf der Convention Teilnehmer begegnen, die dieselben Werte verbindet und aus denen eine potentielle Zusammenarbeit an Service Projekten zur Verbesserung der Welt entstehen. Die Conventions von Rotary International sind konzipiert, um zu inspirieren, zu informieren und Rotarier zu engagieren.


Mit seinen 1,8 Millionen Einwohnern ist Hamburg die zweitgrößte Stadt Deutschlands und Zentrum einer Metropolregion von über fünf Millionen Bürgern. Die Stadt ist der zweitgrößte Hafen Europas, wirtschaftlicher Hotspot im Norden, kulturelles Zentrum und Medienhauptstadt Nordeuropas. Handel, Dienstleistungen und Industrie prägen die Stadt seit Jahrhunderten. Zudem verfügt Hamburg durch seine Wasserlage über die deutschlandweit wohl höchste Lebensqualität. Diese Argumente machen die Hansestadt zu einem idealen Standort für Konferenzen und Kongresse. Direkt neben dem Messegelände und dem Kongresszentrum als Veranstaltungsorte des Rotariertreffens finden sich die Oper, Grünanlagen, die Universität und Einkaufsmöglichkeiten von internationalem Rang. Als weiteres Eventhighlight bewirbt sich Deutschland zurzeit mit Hamburg um die Olympischen Spiele 2024.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0